Freiburger Köpfe

Freiburger Köpfe

„Frei­bur­ger Köpfe“ ist eine Ver­an­stal­tung von agen­tur 5 mit Unter­stüt­zung von bizzy

Veranstaltung am 05. Dezember 2023
Unser Gast: Jan Ullrich

„Frei­bur­ger Köpfe“ ist eine Ver­an­stal­tung von agen­tur 5 mit Unter­stüt­zung von bizzy

Rückblick auf unsere Veranstaltung am 05. Dezember 2023

Zum Jah­res­aus­klang durf­ten wir die Radpsort­le­gende Jan Ull­rich als „Frei­bur­ger Kopf“ im Dorint Ther­men­ho­tel im Moos­wald begrü­ßen.

Der gebür­tige Ros­to­cker fei­erte seine ers­ten sport­li­chen Erfolge als Jugend­li­cher noch in der ehe­ma­li­gen DDR, bevor er 1993 Stra­ßen­welt­meis­ter der Ama­teure wurde. Nach einer lan­gen erfolg­rei­chen Zeit im Rad­sport folg­ten nach dem Kar­rie­re­ende ab 2006 einige per­sön­lich schwere Jahre, aus denen sich Jan Ull­rich jedoch wie­der her­aus­kämp­fen konnte.

Mer­din­gen vor den Toren Frei­burgs und die gesamte Schwarz­wald­re­gion spiel­ten immer eine zen­trale Rolle im Leben Ull­richs – für ihn bis heute ein Stück Hei­mat und „die per­fekte Rad­sport­re­gion“.

  • 1973 gebo­ren in Ros­tock
  • 1988 DDR-Jugend­meis­ter im Stra­ßen­rad­fah­ren
  • 1990 DDR-Jugend­meis­ter im Punk­te­fah­ren
  • 1993 Sie­ger der Stra­ßen-Welt­meis­ter­schaft der Ama­teure in Oslo
  • 1996, 1998, 2000, 2000 und 2003 jeweils zwei­ter Platz bei Tour de France Gesamt­wer­tung mit meh­re­ren Etap­pen­sie­gen
  • 1997 Tour de France-Sie­ger, Etap­pen­sieg Tour de France, Deut­scher Meis­ter Stra­ßen­ren­nen
  • 1999 Sie­ger Vuelta a España, Welt­meis­ter im Ein­zel­zeit­fah­ren
  • 2000 Olym­pia­sie­ger im Stra­ßen­ren­nen
  • 2001 Welt­meis­ter im Ein­zel­zeit­fah­ren, Deut­scher Meis­ter Stra­ßen­ren­nen
  • 2004 Sie­ger Tour de Suisse
  • 2005 Drit­ter Platz Tour de France

Jan Ullrich

Wir freuen uns, die Radpsort­le­gende Jan Ull­rich als „Frei­bur­ger Kopf“ im Dorint Ther­men­ho­tel im Moos­wald begrü­ßen zu dür­fen.

Der gebür­tige Ros­to­cker fei­erte seine ers­ten sport­li­chen Erfolge als Jugend­li­cher noch in der ehe­ma­li­gen DDR, bevor er 1993 Stra­ßen­welt­meis­ter der Ama­teure wurde. Nach einer lan­gen erfolg­rei­chen Zeit im Rad­sport folg­ten nach dem Kar­rie­re­ende ab 2006 einige per­sön­lich schwere Jahre, aus denen sich Jan Ull­rich jedoch wie­der her­aus­kämp­fen konnte.

Mer­din­gen vor den Toren Frei­burgs und die gesamte Schwarz­wald­re­gion spiel­ten immer eine zen­trale Rolle im Leben Ull­richs – für ihn bis heute ein Stück Hei­mat und „die per­fekte Rad­sport­re­gion“.

  • 1973 gebo­ren in Ros­tock
  • 1988 DDR-Jugend­meis­ter im Stra­ßen­rad­fah­ren
  • 1990 DDR-Jugend­meis­ter im Punk­te­fah­ren
  • 1993 Sie­ger der Stra­ßen-Welt­meis­ter­schaft der Ama­teure in Oslo
  • 1996, 1998, 2000, 2000 und 2003 jeweils zwei­ter Platz bei Tour de France Gesamt­wer­tung mit meh­re­ren Etap­pen­sie­gen
  • 1997 Tour de France-Sie­ger, Etap­pen­sieg Tour de France, Deut­scher Meis­ter Stra­ßen­ren­nen
  • 1999 Sie­ger Vuelta a España, Welt­meis­ter im Ein­zel­zeit­fah­ren
  • 2000 Olym­pia­sie­ger im Stra­ßen­ren­nen
  • 2001 Welt­meis­ter im Ein­zel­zeit­fah­ren, Deut­scher Meis­ter Stra­ßen­ren­nen
  • 2004 Sie­ger Tour de Suisse
  • 2005 Drit­ter Platz Tour de France

Wenn Sie bei einer der nächs­ten Ver­an­stal­tun­gen dabei sein möch­ten, dann neh­men Sie gerne Kon­takt mit uns auf.

Jan Ullrich

Die bisherigen Gäste

„Frei­bur­ger Köpfe“ ist eine Ver­an­stal­tung von agen­tur 5 mit Unter­stüt­zung von bizzy

Veranstaltung am
05. Dezember 2023
Unser Gast: Jan Ullrich

Jan Ullrich

Wir freuen uns, die Radpsort­le­gende Jan Ull­rich als „Frei­bur­ger Kopf“ im Dorint Ther­men­ho­tel im Moos­wald begrü­ßen zu dür­fen.

Der gebür­tige Ros­to­cker fei­erte seine ers­ten sport­li­chen Erfolge als Jugend­li­cher noch in der ehe­ma­li­gen DDR, bevor er 1993 Stra­ßen­welt­meis­ter der Ama­teure wurde. Nach einer lan­gen erfolg­rei­chen Zeit im Rad­sport folg­ten nach dem Kar­rie­re­ende ab 2006 einige per­sön­lich schwere Jahre, aus denen sich Jan Ull­rich jedoch wie­der her­aus­kämp­fen konnte.

Mer­din­gen vor den Toren Frei­burgs und die gesamte Schwarz­wald­re­gion spiel­ten immer eine zen­trale Rolle im Leben Ull­richs – für ihn bis heute ein Stück Hei­mat und „die per­fekte Rad­sport­re­gion“.

  • 1973 gebo­ren in Ros­tock
  • 1988 DDR-Jugend­meis­ter im Stra­ßen­rad­fah­ren
  • 1990 DDR-Jugend­meis­ter im Punk­te­fah­ren
  • 1993 Sie­ger der Stra­ßen-Welt­meis­ter­schaft der Ama­teure in Oslo
  • 1996, 1998, 2000, 2000 und 2003 jeweils zwei­ter Platz bei Tour de France Gesamt­wer­tung mit meh­re­ren Etap­pen­sie­gen
  • 1997 Tour de France-Sie­ger, Etap­pen­sieg Tour de France, Deut­scher Meis­ter Stra­ßen­ren­nen
  • 1999 Sie­ger Vuelta a España, Welt­meis­ter im Ein­zel­zeit­fah­ren
  • 2000 Olym­pia­sie­ger im Stra­ßen­ren­nen
  • 2001 Welt­meis­ter im Ein­zel­zeit­fah­ren, Deut­scher Meis­ter Stra­ßen­ren­nen
  • 2004 Sie­ger Tour de Suisse
  • 2005 Drit­ter Platz Tour de France

Wenn Sie bei einer der nächs­ten Ver­an­stal­tun­gen dabei sein möch­ten, dann neh­men Sie gerne Kon­takt mit uns auf.

Unsere bisherigen Gäste:

Unsere bisherigen Gäste:

Top